Psychotherapie ist mehr als eine Reihe ernsthafter Gespräche, in denen man sich mit einem Therapeuten ein paar Mal über seine Schwierigkeiten und Probleme unterhält. Psychotherapie geht wesentlich weiter, Psychotherapie ist ein höchst komplexer Prozess, der über intensive Kommunikation zwischen Klient und Therapeut verläuft. Im Idealfall führt dieser Prozess bis zu den Wurzeln der Persönlichkeit, in dessen Verlauf gewährt der Klient einen unglaublichen Vertrauensvorschuss. Der Therapeut übernimmt dabei eine immense Verantwortung, denn Psychotherapie stellt eine ganz besondere Form der Nähe her, damit sie wirken kann, die den Klienten aber auch verletzlich macht.

Unsere praktische Erfahrung im Behandlungsalltag zeigt, das eine dogmatisch "artenreine" Trennung zwischen psychologischer Beratung oder Krisenintervention einerseits und Psychotherapie auf der anderen Seite reine Theorie bleiben muss. Die Vermittlung von Hoffnung und die gemeinsame Erarbeitung von Perspektiven spielen in Beratung und Therapie zweifellos eine große Rolle. Denn letztlich geht es in beiden Bereichen darum, Klienten die richtigen Impulse zu geben, damit sie ihre Stärken und Selbsthilfepotenziale konstruktiv nutzen können. Im Interesse unserer Klienten wäre daher die Fixierung auf ein "Tertium non datur" ("Ein Drittes ist nicht erlaubt") völlig verfehlt. Vielmehr muss die Suche nach einer dem Klienten und seiner individuellen Situation jeweils angemessenen Verfahrensweise im Mittelpunkt stehen, die zeitweise durchaus Elemente beider Bereiche enthalten kann.

Als Auftakt einer Therapie möchten wir daher zusammen mit den Klienten in einem partnerschaftlichen Übereinkommen deutlich herausarbeiten, warum diese Psychotherapie in Anspruch nehmen möchten, welche Ziele sie im Rahmen der Therapie anstreben und woran sie persönlich den Therapieerfolg nach Abschluss der Behandlung messen werden. Da Therapie immer ein prozesshaftes Geschehen ist, müssen diese Übereinkünfte zu jedem Zeitpunkt erneut auf den Prüfstand gestellt werden können. Genauso können Klienten ihre Therapie zu jedem Zeitpunkt beenden, sollten dies aber vorher mit dem Therapeuten eingehend besprechen.

Dass wir bei unserer Arbeit auf hohe Qualität und Seriosität achten, ist für uns selbstverständlich. Denn es gilt stets zu beachten, dass auch Psychotherapie - nimmt man sie wirklich ernst - nicht frei von Nebenwirkungen sein kann, schließlich soll sie einen nachhaltigen Veränderungsprozess in Gang bringen. Im Abschnitt Qualität & Zufriedenheit können Sie unsere Grundhaltung zu diesen, wie wir meinen, äußerst wichtigen Aspekten einer psychotherapeutischen Behandlung kennen lernen.

Als Therapeuten möchten wir unseren Klienten helfen, möchten wir geeignete Impulse geben und wie Katalysatoren wirken. Dabei sehen wir uns nicht - anders wie etwa in der ambulanten Versorgung als Leistung gesetzlicher Krankenkassen - an den engen Rahmen der Richtlinienverfahren gebunden. Daher nehmen wir uns ganz bewusst die Freiheit, gleichermaßen kontext- wie klientenzentrierte, in jedem Fall praxisbewährte Interventionen und Methoden zur Anwendung zu bringen - wenn wir sie für die Entwicklung unserer Klienten als hilfreich erachten. Esoterische Verfahren wenden wir nicht an.

Selbstverständlich sind wir von der Wirksamkeit aller von uns angebotenen Therapien aufgrund Erfahrung vollstens überzeugt und werden durch die therapeutische Wirklichkeit regelmäßig darin bestätigt. Sie können sich darauf verlassen, dass wir aufrichtig hinter unserer Arbeit stehen und stets im Interesse des Wohles unserer Klienten (be)handeln. So sind wir froh und stolz, als Heilpraktiker für Psychotherapie Entwicklungsmöglichkeiten in einem ganzheitlichen Bildungs- und Selbsterkundungsprozess anbieten zu können, indem wir unsere therapeutische Freiheit nutzen und unsere sorgfältig erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Psychotherapie zum Wohle seelisch leidender Menschen anwenden.


<<< Home